DROPTIME
SUPPLEMENTS
Enter um zu suchen

Erythrit - Wie gesund ist die Zuckeralternative?

Der beste Ersatz?

Fr. 24. Nov. 2023

Mittlerweile achten zunehmend mehr Menschen auf einen gesunden Lifestyle und ihre Ernährung. Der Konsum von Zucker spielt hierbei auch eine zentrale Rolle, weshalb der Bedarf nach Alternativen immer größer wird, denn Zucker schmeckt zwar super gut und ist ein wichtiger Bestandteil vieler Speisen, jedoch ist es auch allseits bekannt, wie ungesund das Lebensmittel eigentlich ist. Ein Zuckerersatz, welcher in letzter Zeit extrem in den Vordergrund gerückt ist, nennt sich Erythrit und weist ganz besondere Eigenschaften auf, die uns die Diät erleichtern können, um bestimmte Fitnessziele wie Muskelaufbau oder Gewichtsabnahme schneller zu erreichen. Doch was ist Erythrit eigentlich oder was genau sind die ganzen Vorteile? All das erfährst du in diesem Artikel.

Was ist Erythrit?

Erythrit gehört mit Xylit, Mannit oder Sorbit zu den sogenannten Zuckeralkoholen, die zum einen auf natürliche Weise in bestimmten Früchten wie Trauben, Pflaumen, Birnen und Melonen vorkommen, zum anderen aber auch künstlich hergestellt werden können. Dies geschieht in den meisten Fällen mithilfe von Fermentation durch Pilze, wobei bestimmte Kohlenhydrate in Erythrit umgewandelt werden. Somit entsteht eben ein Ersatzprodukt, welches zwar 30% weniger Süßungskraft als herkömmlicher Zucker hat, aber dennoch mit seinen unglaublichen Eigenschaften überzeugt.

Die Vorteile von Erythrit

  • Erythrit hat im Vergleich zu Zucker so gut wie keine Kalorien

  • Erythrit besteht zwar vollkommen aus Kohlenhydraten, diese werden vom Körper aber nicht aufgenommen, sondern einfach wieder ausgeschieden

  • Anders als normaler Zucker kann Erythrit nicht die Bildung von Karies im Mund fördern, weshalb es auch nicht schädlich für die Zähne ist

  • Erythrit hat nahezu keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, weshalb es auch ohne Probleme von Diabetikern verwendet werden kann

  • Manch andere Zuckeralkohle können Verdauungsprobleme hervorrufen, während Erythrit vom Dünndarm absorbiert wird und kaum negative Auswirkungen auf die Verdauung hat

Verwendung von Erythrit

Genau wie handelsüblicher Zucker, kann Erythrit mindestens ganau so vielseitig eingesetzt werden, nur eben auf eine gesunde Art und Weise. So dient es als optimale Zutat in diverseste Backrezepten für Kuchen, Kekse oder Desserts. Der Zuckersatz kann natürlich auch zur Süßung jeder anderen Süßspeise oder Getränke verwendet werden, sodass man auch zum Beispiel beim Kaffee auf nichts verzichten muss. Außerdem verwenden Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln Erythrit als Zuckeralternative in Proteinsnacks und Shakes. Wie schon gesagt, ist es allerdings so, dass die Zuckeralternative weniger süß im Geschmack als normaler Zucker ist. Dem kann man aber entgegenwirken, indem man die Menge anders dosiert und der Speise gegebenenfalls einfach mehr Erythrit hinzugibt.

Was sollte ich bei Erythrit beachten?

Allgemein kann man sagen, dass Erythrit in jeder Hinsicht gut verträglich ist, jedoch kann es bei übertriebenem Konsum natürlich auch zu Bauchschmerzen kommen, was aber bei Zucker selbst oder bei den anderen Alternativen nicht anders, wenn nicht sogar schlimmer ist. Es ist aber zu beachten, dass jeder Körper eine jeweils andere Toleranz für Erythrit haben kann, weshalb manche Menschen möglicherweise empfindlicher auf den Konsum reagieren.

Unser Fazit zu Erythrit

Alles in allem ist Erythrit fast schon zu gut um wahr zu sein, denn der natürliche Zuckerzusatz bringt etliche Vorteile für die Gesundheit mit sich und ist deshalb auch ein sehr beliebtes Mittel in der Fitnesswelt. Falls du jetzt noch nach ein paar vorzüglichen Gerichten für deinen Ernährungsplan suchst, dann schau gerne mal bei unseren Rezepten vorbei, denn Erythrit kommt hier an der ein oder anderen Stelle zum Einsatz.


Silas
Silas
Content Manager bei DROPTIME SUPPLEMENTS
Dieser Beitrag wurde von Silas veröffentlicht.

Weitere Artikel