DROPTIME
SUPPLEMENTS
Enter um zu suchen

Low Carb Protein-Schokokuchen

Extrem lecker!

Mi. 22. Nov. 2023

Wie bei all unseren Rezepten, ist auch hier das Ziel, dass du dein Verlangen nach etwas süßem oder ungesundem stillen kannst, ohne deine Ernährungsziele außer Acht zu lassen. Also haben wir dieses mal einen wahren Klassiker für euch: Schokokuchen, allerdings Low Carb sowie mit einem sehr hohen Proteingehalt. Damit sollten alle Naschkatzen, die jedoch ihren Proteinbedarf für den Muskelaufbau abdecken müssen, genau das bekommen, wonach sie gesucht haben. Einfach ein Low Carb Kuchen mit dem saftigen Geschmack von Schokolade und wirklich außerordentlichen Nährwerten. Wenn du also wissen willst, wie man mit diesem Rezept den perfekten Low Carb Kuchen und vor allem einen gesünderen Snack für den süßen Gaumen zaubert, dann bleib gerne dran!

Nährwerte pro Stück Low Carb Kuchen (bei 12 Stücken):

Kalorien: 150-180 kcal

Protein: 10-12 g

Fett: 10-12 g

Kohlenhydrate: 5-7 g

Zutaten für den Low Carb Kuchen:

  • 120 g Manddelmehl

  • 25 g ungesüßtes Kakaopulver

  • 60 g Schoko-Eiweißpulver

  • 5 g Backpulver

  • Eine Prise Salz

  • 120 g griechischer Joghurt

  • 60 ml geschmolzenes Kokosöl

  • 3 Eier

  • 5 ml Vanilleextrakt

  • 40 g Erythrit (Zuckerersatz)

Zubereitung des Low Carb Schokoladen Kuchen:

  1. Ofen vorheizen auf 180 Grad

  2. Kuchenform mit Backpapier auslegen oder mit Kokosöl einfetten

  3. Mandelmehl, Kakaopulver, Eiweißpulver, Backpulver und Salz in einer Schüssel gut vermischen

  4. Geschmolzenes Kokosöl, griechischer Joghurt, Eier, Vanilleextrakt und Erythrit in einer anderen Schüssel zu einer gleichmäßigen Masse vermengen

  5. Nun den Inhalt der ersten Schüssel zur zweiten hinzugeben und alles zu einem schönen Teig vermengen

  6. Low Carb Teig in die Kuchenform gießen und glatt streichen

  7. Kuchenform mit Teig in den vorgeheizten Backofen geben und für 25-30 Minuten backen lassen

  8. Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen

Tipps: Um festzustellen, ob der Low Carb Kuchen auch wirklich fertig gebacken ist, kannst du einen Zahnstocher in die Mitte stecken. Sollte dieser beim Rausziehen komplett sauber bleiben, kannst du die Kuchenform aus dem Ofen holen.

Nun hast du zahlreiche Möglichkeiten deine Kreation noch ein bisschen zu verfeinern, indem du den Low Carb Kuchen zum Beispiel mit Beeren oder zuckerfreien Schokoladenchips garnierst. Alternativ kannst du auch zusätzliche Aromen ausprobieren, so hast du die Option beispielsweise Zimt oder verschiedene Chunky Flavors bei der Rezeptur hinzuzugeben.

Lass dir den Low Carb Kuchen schmecken!


Silas
Silas
Content Manager bei DROPTIME SUPPLEMENTS
Dieser Beitrag wurde von Silas veröffentlicht.

Weitere Artikel