DROPTIME
SUPPLEMENTS
Enter um zu suchen

Was ist Citrullin?

Das muss man wissen!

Mo. 05. Feb. 2024

Es gibt mittlerweile unzählige Mittel, die zur Steigerung der sportlichen Leistungen dienen. Ein Nährstoff, der noch relativ unbekannt, aber dennoch nicht zu unterschätzen ist, nennt sich Citrullin. Es handelt es sich hierbei um ein Aminosäure-Derivat, welches zum einen in Form von Supplements existiert, zum anderen auch natürlich vorkommt. Citrullin überzeugt dabei mit seiner hilfreichen Wirkungsweise und ist deshalb für einige Kraftsportler ein unverzichtbares Nahrungsergänzungsmittel. In diesem Artikel erfährst du über die wesentlichen Vorteile von Citrullin und was es sonst noch zu wissen gibt, also bleib gerne dran!

Was ist Citrullin?

Citrullin gehört zu den Aminosäuren und wird in erster Linie im Körper auf natürliche Weise hergestellt, es kommt allerdings auch vermehrt in der Pflanzenwelt vor. Citrullin ist beispielsweise in Gurken, Kürbissen, aber vor allem in Wassermelonen (Lateinisch: "Citrullus") enthalten, woher sich auch der Name ableitet. Aminosäuren sind wichtige Bestandteile vieler Prozesse und Funktionen im Körper und sind von großer Bedeutung für den Stoffwechsel oder den Aufbau von Proteinen. So hat auch Citrullin ganz bestimmte Auswirkungen auf den Organismus, die zum eigenen Vorteil genutzt werden können, weshalb es sinnvoll sein kann, es zusätzlich als Supplement einzunehmen.

Wie wirkt Citrullin?

Nährstoffversorgung

Grundsätzlich erhöht Citrullin den Stickoxidspiegel im Körper, was dazu führt, dass sich die Blutgefäße entspannen und erweitern. Dies hat eine bessere Durchblutung zur Folge, wodurch die Muskulatur effektiver mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden kann. Somit steigert der Effekt von Citrullin die Leistungsfähigkeit sowie die Ausdauer während sportlicher Aktivitäten und vermindert die Ermüdung.

Regeneration

Außerdem trägt Citrullin dazu bei, dass Ammoniak, welches sich bei starker Belastung in den Muskeln bildet, schneller abgebaut wird. Citrullin fördert also den Abtransport von Schadstoffen, was zusammen mit der besseren Durchblutung eine bessere Regeneration ermöglicht. Dadurch hat man nach einem intensiven Training allgemein mehr Energie sowie weniger Muskelkater und die Muskeln erholen sich schneller.

Die Einnahme von Citrullin als Supplement

Wenn man Citrullin als Nahrungsergänzungsmittel konsumiert, empfiehlt es sich, ungefähr 6-8 Gramm des Pulvers etwa eine halbe Stunde vor dem Training einzunehmen. Am besten vermischt man Citrullin mit ein wenig Wasser und kombiniert es mit einer leichten Mahlzeit, um eine optimale Aufnahme des Supplements zu ermöglichen. Man sollte jedoch den eigenen Leistungsstand sowie die Bedürfnisse berücksichtigen und die Dosierung dementsprechend anpassen. Davon abgesehen ist die Einnahme von Citrullin unbedenklich und hat in den allermeisten Fällen keine Nebenwirkungen.

Unser Fazit zu Citrullin

Allgemein ist es nicht unbedingt notwendig Citrullin einzunehmen, um beim Training erfolgreich zu sein, dennoch kann es eine hilfreiche Unterstützung sein. Vor allem nach einem anstrengenden Workout kann Citrullin nützlich sein, da der Körper sich schneller erholt. Probiere Citrullin also gerne mal aus, wenn du ein wenig deine sportliche Leistung steigern willst!


Silas
Silas
Content Manager bei DROPTIME SUPPLEMENTS
Dieser Beitrag wurde von Silas veröffentlicht.

Weitere Artikel